Entdeckendes Lernen

Corewars - Das Duell der Programme

Verfasst von Christian Sigg


InhaltGrundkonzepte von Artificial Life; Speicherverwaltung, Assembler und Rechnerarchitektur
FachgebietAlgorithmen, Programmieren, Rechnerarchitektur, dynamische Systeme
SchultypHochschulen, Technikerschulen
Voraussetzungen Vertrautheit mit Grundkonzepten der Assembler-Programmierung und Rechenarchitektur
Dauerca. 4 Lektionen

Worum geht es?

Die Studentinnen und Studenten entdecken in der Programmierumgebung Corewars spielerisch die Grundkonzepte von Artificial Life (AL). Dies ist ein Teilgebiet der künstlichen Intelligenz, das sich dem Studium einer besonderen Klasse von Algorithmen widmet. Diese Algorithmen zeigen in ihrer Ausführung Verhalten, die in ähnlicher Form bei biologischen und physikalischen Prozessen der Natur beobachtbar sind. Der wohl bekannteste AL-Algorithmus ist das Game of Life von Conway.
Die StudentInnen analysieren bestehende Corewars-Programme und entwickeln eigene Variationen, die um die Vorherrschaft des Speichers einer virtuellen Maschine kämpfen. Die Programme verfolgen verschiedene Strategien, die sich je nach Gegner mehr oder weniger vorteilhaft erweisen. Dabei ist keine Strategie bekannt, die grundsätzlich allen anderen überlegen ist.
Corewars bietet eine rudimentäre Assemblersprache und Rechnerarchitektur, die sich durch ihre Einfachheit gut für eigenes Experimentieren ohne vertiefte Vorkenntnisse eignet. Neben der gezielten Entwicklung eigener Programme ist es auch möglich, mittels evolutionärer Prozesse automatisch Kandidaten zu erzeugen und zu testen.

Downloads

Information für die Lehrperson - PDF [30 KB] Information für die Lehrperson - Word [54 KB] Information für die LehrpersonPDF [30 KB] · Word [54 KB]
Informationen für die Studierenden - PDF [132 KB] Informationen für die Studierenden - Word [43 KB] Informationen für die StudierendenPDF [132 KB] · Word [43 KB]

Links

Programm CorewarsCorewars is a simulation game where a number of warriors try to crash each other while they are running in a virtual computer. The warriors can be written in one of two assembler-like languages called Corewars and Redcode.